Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sektionen

Personal tools
Sie sind hier: Startseite / Referate / Seniorenschach / Archiv 2015 / 11. Offene Internationale Hessische Senioren-Einzelmeisterschaft 2015 / FM Hans Werner Ackermann ist Deutscher Schnellschachmeister der Senioren 2015

FM Hans Werner Ackermann ist Deutscher Schnellschachmeister der Senioren 2015

erstellt von Thorsten Ostermeier zuletzt verändert: 26.05.2015 23:54
Am 14. und 15.Mai 2015 fand im wunderschönen hessischen Städtchen Bad Sooden-Allendorf die Deutsche Schnellschachmeisterschaft der Senioren statt.

Helmut Escher, Seniorenreferent des DSB zeigte sich bei der Begrüßung hocherfreut, dass 54 Teilnehmer den Kampf um den Meistertitel aufnahmen, darunter auch 8 Frauen. 24 Teilnehmer verfügten über eine Zahl von über 2000 ELO-Punkten, Einer der Topfavoriten FM Clemens Werner(Karlsruher SF 1853) ELO 2341 führte diese Rangliste an vor FM Juri Ljubarskij (Hannover 96) ELO 2283 und FM Hans – Werner Ackermann(SSC Rostock) ELO 2260. Aber auch FM Gottfried Schumacher (HTC Bad Neuenahr-Ahrweiler) ELO 2246 und FM Michael Schulz(SC Empor Potsdam), sowie die spielstarken Nestoren  FM Dr.Reinhard Zunker (SV 1920 Hofheim) und Dieter Hottes (Stuttgarter SF)  wollten bei der Titelvergabe ein Wörtchen mitreden.

Bestimmt nicht ohne Chance ging WIM Brigitte Burchardt (SC Rotation Pankow) ELO 2126 ins Rennen.

Gespielt wurden 9 Runden mit einer Bedenkzeit von 20Minuten je Spieler und Partie. Am ersten Spieltag wurden 5 Runden bewältigt und in der Entscheidungsphase am 2.Spieltag 4 Runden. Die Turnierleitung lag in den Händen des DSB Seniorenreferenten Helmut Escher und Hauptschiedsrichter

Gerhard Meiwald.

In der 1.Runde gab es mit der Ausnahme eines Remis von Günter Weidlich (SV Dresden Leuben) gegen Georg Merettig (SV Caissa Wolfenbüttel) ausschließlich die erwarteten Favoritensiege.

Auch in der 2.Runde gaben sich die Favoriten keine Blöße, nur ein kleine Überraschung der Sieg von Gerhard Staub(SV Schwaikheim) gegen Hans Dekan(SC Eppingen).

In der 3.Runde bewies Gerhard Staub mit einem Sieg gegen FM Juri Ljubarskij dass er sich auch als Aussenseiter in den Titelkampf einmischen wollte.

Auch Seniorenschnellschachmeister 2013 Helmut Kaulfuss (SV Hofheim) gab mit einem Sieg gegen FM Michael Schulz eine deutliche Visitenkarte ab.

Mit 2 Siegen hatte Hannelore Neumeyer(SC Leipzig-Lindenau) auch einen blendenden Turnierstart und bestätigte ihre gute Form mit einem Remis gegen Toni Sandmeier(SC Eppingen).

In der 4.Runde mussten die Favoriten Farbe bekennen. Am Spitzenbrett siegt FM Gottfried Schumacher gegen FM Clemens Werner und am 2.Brett behält FM Hans Werner Ackermann gegen Helmut Kaulfuss die Oberhand.

Gerhard Staub lässt sich auch mit einem Remis von Günter Weidlich (SV Dresden-Leuben) nicht bezwingen. Das Ausrufezeichen setzt allerdings Hannelore Neumeyer mit ihrem Sieg gegen FM Juri Ljubarskij(Hannover 96).

In der 5.Runde kann FM Hans Werner Ackermann am Spitzenbrett gegen FM Gottfried Schumacher seine weiße Weste behaupten und setzt sich mit 5 aus 5 alleine an die Tabellenspitze. Am 2.Brett treffen die beiden Turnierüberraschungen Hannelore Neumeyer und Gerhard Staub aufeinander

und trennen sich Remis. FM Clemens Werner hält mit einem Sieg gegen Helmut Kaulfuß Anschluss an die Tabellenspitze. Auch WIM Brigitte Burchardt kann sich mit einem Sieg gegen Günter Weidlich ins Verfolgerfeld einreihen.

In der 6.Runde kann  FM Hans Werner Ackermann mit einem Sieg gegen FM Clemens Werner seinen Vorsprung ausbauen. Aber auch seine Verfolger punkten, Toni Sandmeier gegen WIM Brigitte Burchardt, FM Gottfried Schumacher gegen Gerhard Staub und Albert Lutz gegen Hannelore Neumeyer.

Die beiden Senkrechtstarter der ersten Turnierhälfte müssen Lehrgeld bezahlen.

In der 7.Runde gibt FM Ackermann gegen Toni Sandmeier den ersten halben Punkt ab. Im Verfolgerfeld kann sich Albert Lutz gegen FM Gottfried Schumacher durchsetzen und FM Michael Schulz besiegt FM Dr.Reinhard Zunker. Mit erneuten Niederlagen fallen Gerhard Staub und Hannelore Neumeyer ins Mittelfeld zurück.

In der 8.Runde fällt die Vorentscheidung im Titelkampf am Spitzenbrett.

Nach erbittertem Schlagabtausch kann sich Hans Werner Ackermann gegen seinen Fidemeisterkollegen Michael Schulz durchsetzen.

Mit einem Sieg gegen Albert Lutz kann sich Toni Sandmeier vorbeischieben.

Auch die FM Clemens Werner und Gottfried Schumacher punkten im Schlussspurt.

In der Schlussrunde reicht FM Hans Werner Ackermann ein schnelles Remis gegen Hans Dekan zum Meistertitel. Für die begehrten Plätze auf dem Treppchen reicht Toni Sandmeier ein remis gegen FM Clemens Werner und FM Gottfried Schumacher siegt gegen Klaus Michael Buck(Stader SV).

Den Titel sichert sich Hans Werner Ackermann(SSC Rostock) mit 8 aus 9 vor den punktgleichen FM Gottfried Schumacher (HTC Bad Neuenahr) und Toni Sandmeier (SC Eppingen) beide 7 aus 9. Die bessere Buchholz sicherte FM Gottfried Schumacher den Vizemeistertitel.

Deutschen Senioren-Schnellschachmeisterin wurde WIM Brigitte Burchardt(SC Rotation Pankow)5.0Punkte vor Hannelore Neumeyer(SC Leipzig-Lindenau)  und Christa Kaulfuß(SV Hofheim) nach Feinwertung, beide 4,5Punkte.

Deutscher Nestoren-Schnellschacheinzelmeister wurde FM Juri Ljubarskij (Hannover 96) 6.0Punkte vor FM Dr.Reinhard Zunker(SV Hofheim 1920) und Erich Weyrauch(SV Ruhrspringer) beide 5.0.

Bei der Siegerehrung bedankt sich Seniorenreferent Helmut Escher bei allen Teilnehmern für einen harmonischen Turnierablauf.

 

Bad Sooden – Allendorf , den 15.05.2015

Gerhard Meiwald

Pressereferent der Seniorenkommission des DSB

Artikelaktionen

Termine
3. Limburger WERKStadt Schach Open 2017 05.08.2017 09:45 - 17:00 — WERKStadt Limburg
18. Schnellschach-Open Geisenheim 20.08.2017 09:40 - 18:00 — Berufliche Schulen Rheingau, 65366 Geisenheim/Rhein
4 . Babenhäuser Stadtmeisterschaft / Offene Bezirkseinzelmeisterschaft des Bezirks 6 Starkenburg 01.09.2017 - 03.09.2017 — 64832 Babenhausen, Bewegungsraum der Eduard-Flanagan Schule, Bürgermeister-Willand-Straße 3
Willi-Ellenberger-Gedenkturnier 2017 03.09.2017 10:30 - 17:30 — Bürgerhaus Saalbau Nied, (Großer Saal), Heinrich-Stahl-Straße 3 (Eingang Luthmerstraße), 65934 Frankfurt am Main-Nied
Hessische Ligen | Saison 2017/18 - Runde 1 17.09.2017 00:00
Kommende Termine…
This is WhiteBlack Plone Theme