Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sektionen

Personal tools
Sie sind hier: Startseite / Nachrichten / Zur Schiedsrichtergestellung bei Mannschaftskämpfen

Zur Schiedsrichtergestellung bei Mannschaftskämpfen

erstellt von Andreas Filmann zuletzt verändert: 28.09.2013 23:56

Auf der Sitzung des erweiterten geschäftsführenden Vorstandes am 28.09.2013 wurde sich auch mit der Frage der Gestellung von Wettkampfleitern bei Mannschaftskämpfen auf Hessenebene befaßt. Dabei wurde folgender Beschluß mit großer Mehrheit gefaßt:

Der Turnierleiter für Mannschaften sanktioniert das Nichtstellen eines Schiedsrichters wie in Nummer 84 der Turnierordnung des Hessischen Schachverbandes e. V. (Stand 01.09.2013) vorgesehen. Bei der der ersten Nichtgestellung eines Schiedsrichters der Heimmannschaft erfolgt eine Verwarnung, im Wiederholungsfalle wird eine Strafe von 30,00 € erhoben.

 

Ref. für Öffentlichkeitsarbeit, A. Filmann

Artikelaktionen

abgelegt unter:
Termine
Offene Unterfränkische Schnellschach-Mannschaftsmeisterschaft 2022 17.07.2022 00:00 — Bürgerzentrum, Aschaffenburger Straße 99, 63877 Sailauf
42. ERHARD-STEPHAN-GEDÄCHTNISTURNIER 17.07.2022 00:00 — Vogelpark Altlußheim, Vogelparkweg 4, 68804 Altlußheim
6. Limburger WERKStadt Schach Open 2022 30.07.2022 09:30 - 16:00 — 6. Limburger WERKStadt Schach Open 2022 Termin: Samstag, 30.07.2022 Spielort: WERKStadt Limburg Modus: 9 Runden Schweizer-System, maximal 100 Teilnehmer 15 Minuten Schnellschach ohne Inkrement. Unmöglicher Zug verliert nicht die Partie. Es wird mit elektr
Kommende Termine…
This is WhiteBlack Plone Theme